Spiel der Generationen: Leider wieder nichts...

Um es vorweg zu nehmen: Der angestrebte Sieg der Senioren über die Junioren kam wieder nicht zustande. Dafür war die Spielstärke der Mannschaft trotz einiger fehlender Stammspieler zu groß und bis auf wenige Ausnahmen waren die Ergebnisse der einzelnen Partien überdeutlich. Es versteht sich daher von selbst das einzelne Ergebnisse aus Respekt vor den Senioren besser nicht bekannt gegeben werden. Doch wie immer stand der Spaß und das freundschaftliche Miteinander im Vordergrund. Trotz des neu gewählten Modus eine Runde der geplanten zwei Durchgänge als Vierer mit Auswahldrive zu spielen, behaupteten sich auch hier die Junioren. Diese mussten wegen der am Tag vorher durchgeführten Silberhochzeit ihres Captains Holger Rickert ohne diesen und einige Stammspieler antreten, was aber keine Lücken in die Spielstärke riss. Auf diesem Wege gratuliert das Team der Ü55 Holger und seiner Gattin Elke ganz herzlich zur silbernen Hochzeit.

Der Vierer war eine Bereicherung und konnte zügig abgewickelt werden mit einem positiven Endergebnis für die Mannschaft. Somit stand es zur Mittagspause 1:0 für die Aktuelle Mannschaft. Dem über die Mittagspause andauernden Starkregen konnte durch die Pause ausgewichen werden und als die letzten Tropfen gefallen waren, starteten die 12 Einzel im Lochspiel Matchplaymodus. Das Endergebnis habe ich bereits eingangs vorweggenommen und man kann auch hier nur den „Mantel des Schweigens“ darüber decken. Als ich das Endergebnis schließlich mit „nur 2:0“ verkündete war nur ein kurzer Augenblick des „blanken Schreckens“ bei den Senioren zu erkennen. Zum Glück hatte das abschließende gemütliche Beisammensein schon begonnen. Und mit einem leckeren Getränk nach Wahl in der Hand war auch schnell der gemeinsam gefasste Entschluss klar: Im nächsten Jahr gibt es wieder ein Generationenspiel am 3. Oktober. Also auf ein Neues im Jahr 2020……………….

Zurück