v.l.n.r.: Jürgen Decker, Berthold Niermann, Günter Schnippe, Holger Rickert und Kapitän Werner Bergmann

AK 50 weiter auf Erfolgskurs

Die anhaltende Trockenheit verwandelte die „schönsten 9 Abschläge des Münsterlandes“ des Golfclubs Tecklenburger Land in ein hartes Geläuf und damit in einen schwer zu spielenden Platz. Holger Rickert mit einer 88er Runde als auch Werner Bergmann und Günter Schnippe mit jeweils 93 Schlägen behielten aber die Kontrolle und platzierten sich unter die besten sieben Ränge in der Brutto-Einzelwertung.

Jürgen Decker und Hartwig Schlosser komplettierten mit je 99 Schlägen die Wertung für unsere AK 50 Herren - eine solide Leistung unter diesen Bedingungen. Berthold Niermann konnte dem Reiz der Wasser- und Bunkerhindernisse nicht widerstehen und spielte mit einer 107er Runde leider ein hohes Ergebnis.

Außer der Mannschaft des Golfclubs Habichtswald, die mit 91 Schlägen über CR ein wirklich beachtenswerten Score einfuhren, taten sich auch alle anderen Spieler schwer. Hinter Ladbergen mit 108 über CR reihten sich die Gastgeber aus Tecklenburg mit 125 Schlägen ein.

Den vierten Platz belegte der GC Gut Hahues zu Telgte (143 Schläge) - gefolgt von den Spielern aus Münster-Tinnen  mit 155 Schlägen.

Der GC Ladbergen könnte nun Vize-Gruppenmeister werden - das wäre ein sensationelles Ergebnis in der zweiten AK 50-Saison.

Bericht: Werner Bergmann

Zurück