Marianne und Helmut Prigge

Kurz vorgestellt: Im Gespräch mit Marianne und Helmut Prigge

An einem heißen Freitag im August trafen wir auf der Clubterrasse Marianne (78 Jahre) und Helmut Prigge (83) aus Lengerich; Mitglieder seit 2012.

GC Ladbergen: Ihr beiden gehört auch schon zu den Urgesteinen im Club. Seit 10 Jahren spielt ihr regelmäßig zweimal wöchentlich Golf und das auch im Winter.

Marianne: Stimmt, obwohl freitags spiele ich eigentlich noch Tennis, aber da wird es immer schwieriger noch drei weitere Damen in meinem Alter für das Doppel zu finden. 

GC Ladbergen: Seit wann spielt ihr Golf?

Helmut: Seit 1997. Damals lebten und arbeiteten wir noch in Kairo (Ägypten).

GC Ladbergen: Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, ausgerechnet dort mit dem Golfen anzufangen?

Marianne: Da war so ein schöner großer Club, wo viele Sportarten angeboten wurden. Der Golfplatz sah einfach super aus, toll gepflegt und sehr schön angelegt. Da dachten wir uns, da wollen wir auch mal drauf. Eine Bekannte, die bereits Golf spielte, hat uns dann einfach mal mitgenommen. Und dann haben wir einen Platzreifekurs belegt und das Golf spielen erlernt.

GC Ladbergen: Spielt Eure Familie Golf?

Helmut: Das geht bei uns generationsübergreifend. Unsere Töchter Natascha und Steffi, sowie die Enkel Leo, Luna, Paul und Lilli. Und den Schwiegersohn Andreas haben wir auch noch an die Golfschläger bekommen (alle Mitglieder im GC Ladbergen).

Marianne ergänzt: Obwohl ich sagen muss, dass Lilli sich momentan hauptsächlich für Pferde interessiert.

GC Ladbergen: Was fasziniert Euch am Golfsport?

Helmut: Die Bewegung vor allen Dingen, und das man mit der Familie oder auch mal alleine spielen kann. Außerdem ist es schön, immer an der frischen Luft zu sein.

GC Ladbergen: Was war das schönste Erlebnis auf dem Golfplatz?

Helmut: Da muss ich nicht lange überlegen; definitiv war das in Ägypten: morgens, bevor der heiße Tag beginnt, um 7 Uhr bei einer Runde Golf die frische Luft einzuatmen.

GC Ladbergen: Stichwort Wettbewerb: Spielt Ihr gegen Euch selber, gegen den Platz oder am liebsten gegen Gegner?

Marianne und Helmut lachen beide: Wir spielen lieber miteinander und nicht gegeneinander…

GC Ladbergen: Was ist ein echtes "No-Go" auf dem Golfplatz?

Marianne: Ohne zu fragen, einfach überholt zu werden. Obwohl, das ist auch nur einmal passiert, ergänzt Helmut. Wir wissen ja, dass wir nicht mehr die schnellsten sind.

GC Ladbergen: Was ist Euer Lieblingsgetränk im Clubhaus?

Marianne und Helmut: An heißen Tagen Cola Zero; Kaffee kriegen wir da nicht durch den Hals.

GC Ladbergen: In Eurer Golftasche darf nicht fehlen...

Marianne: Da haben wir nichts Besonderes drin. Alles was man eben so braucht Schläger, Bälle, Tees und ein Handtuch.

GC Ladbergen: Was gefällt Euch im GC Ladbergen und was könnte noch verbessert werden?

Helmut: Wenn wir morgens spielen, ist es noch nicht so voll. Ansonsten sind wir glücklich und zufrieden, dass wir noch Golfen können und gesund sind.

Marianne: Gott sei Dank nimmt der Platz Rücksicht auf unser Alter und die Wege sind kurz, so dass wir hoffentlich noch lange diesem schönen Hobby nachgehen können.

GC Ladbergen: Marianne und Helmut, vielen Dank für das Gespräch. Bleibt gesund!

Zurück