Preisträger mit dem Vorstand Hartmut und Martin Grotholtmann

Holger Rickert ist Clubmeister!

Holger Rickert spielte gleich am ersten Tag eine überragende Runde (Brutto 66), so dass am Sonntag die Runde 2 mit 72 und die Final-Runde mit 73 Schlägen zum Titel reichten. Der Vorsprung zum Zweitplatzierten Dirk Dilly war allerdings mit nur einem Schlag Unterschied denkbar knapp. Dilly beendete die Clubmeisterschaften nach 54 gespielten Löchern mit insgesamt 212 Schlägen. Maarten Huizinga belegte in der Herren-Wertung mit 214 Schlägen den dritten Rang, vor dem Vorjahresclubmeister Jamie Hayes. Hayes spielte eine starke dritte Runde (Brutto 68), die jedoch aufgrund der ersten Ergebnisse (jeweils Brutto 78) nicht für eine Platzierung unter den ersten drei reichte.

Neue Damen-Clubmeisterin wurde Katja Ebbing (Brutto 267), die damit auf eine sportlich sehr erfolgreiche Saison zurückblicken kann. Vita Schweers, die nach den ersten beiden Runden noch führte, konnte den Vorsprung in der Finalrunde nicht ins Clubhaus retten und belegte am Ende mit insgesamt 269 Schlägen Platz 2. Die Damen-Vorjahresclubmeisterin Jana Grotholtmann startete nach einem schwierigen Beginn vom vierten Platz in die zweite Runde. Aufgrund einer guten Aufholjagd und kämpferischen Leistung reichte es am Ende noch zu Platz 3.

Bei den Senioren, die nur 36 Löcher spielen mussten, dominierte Werner Bergmann das Geschehen. Mit insgesamt 148 Schlägen holte er sich den Senioren-Clubmeistertitel. Platz 2 erreichte der Vorjahressieger Hartwig Schlosser (Brutto 160), vor Friedrich Freese (Brutto 168). Sehr spannend war es bei den Seniorinnen. Nach zwei gespielten Runden waren jeweils die ersten beiden (Brutto 184) und die Dritt- und Viertplatzieren (Brutto 191) schlaggleich. Somit ging es auf der Bahn 9 unter den Augen von zahlreichen Zuschauern ins Stechen. Die Newcomerin Elke Wallis, die nach dem ersten Tag noch überraschend das Feld anführte, musste sich im Stechen gegen Anne Bonnermann mit dem vierten Platz begnügen. Iris Weber spielte im Stechen gegen die Vorjahressiegerin Christel Hinterding. Weber, legte ihren Annährungsschlag direkt an die Fahne und puttete dann zum Sieg ein.

Nach der Siegerehrung feierten die Mitglieder noch ausgiebig mit den Preisträgern in gemütlicher Runde auf der Clubhausterrasse.

 

Zurück